[Review] Websters Pages Colour Crush Planner in Dark Pink

Bildschirmfoto 2015-08-02 um 13.26.13Hallo meine Lieben! Ich melde mich zurück aus dem Urlaub und habe ganzzzzz viel zu berichten bzw. zu schreiben, denn während meiner Abwesenheit sind einige Päckchen zu Hause eingetrudelt. Aber bevor ich euch da Einiges zeige, möchte ich mal wieder eine Review schreiben, nämlich zu dem gestern gekommenen Websters Pages Colour Crush Planner in Dark Pink. Ich würde sagen, vor ca. ein paar Monaten wurden diese Colour Crush Planner so was von populär, dass es schon echt erstaunlich ist. Plötzlich tauchten auf Instagram so viele Bilder auf! Klar, dass ich dann an dem „Haben Muss“ nicht vorbei gehen konnte, aber leider waren diese Schätzchen ÜBERALL ausverkauft. Egal wo ich geguckt habe, und wenn es sie gab, dann immer nur leer und das wollte ich nicht.

Denn das ist auch eine Besonderheit an den Websters, sie kommen entweder leer (ca. 25€) oder mit unheimlich tollen Einlagen (ca. 35€). Ich finde es super das man wenigstens die Wahl hat, weil wer sich die EInlagen sowieso selber macht, kann dann Geld technisch sparen.

So, und um nochmal zurück zu der Farbe zu kommen: Es war nicht meine erste Wahl, denn wer ein Blick auf meine Bilder wirft, weiß dass ich total auf Türkis, Aqua und Blau abfahre und erst danach kommt Pink, aber da es der Einzige Planer war, den es mit Einlagen noch gab und es wenigstens eine Farbe war die ich trotzdem mag, habe ich mich schließlich doch dazu aufgerafft ihn zu kaufen.

Bestellt habe ich auf Danipeuss und OMG der Versand war ja mal so Blitzschnell! Also da gibt es von meiner Seite wirklich drei Daumen nach oben!

Jetzt aber zurück zu dem Planer. Erstmal möchte ich euch ein paar Fakten geben 😉 Der Planer ist in der Größe Personal und derzeit ist das auch die einzige Größe die Websters Pages verkauft, aber es sind jetzt auch A5er angekündigt, bei denen ich aber nicht weiß wann sie raus kommen. Der Planer ist trotz seines Preises aus echtem Leder und fühlt sich sehr robust aber nicht zu fest an. Ich finde das ist in diesem Fall die goldene Mitte. Geliefert wird er in einem schicken Websters Pages Karton mit Einlagen und Stickern. Wenn man den Karton öffnet, liegt oben auf, eine Art Schutzzettel, der zudem noch sehr hübsch aussieht.

Als ich den Planer das Erste Mal in den Händen gehalten habe, war ich sehr positiv überrascht, denn das Leder, das auf den Bildern im Netz immer eher glatt und künstlich rüber kommt, hat eigentlich eine sehr schöne unauffällige Struktur, die es mit der Kamera kaum einzufangen gilt.

Der Knopf der Lasche wird von dem Namen ‚Websters Pages‘ geprägt und an der Lasche hängt zudem noch ein Anhänger, dessen Funktion mir unklar ist. Auf der linken, inneren Seite ist der Name noch einmal in Gold eingeprägt.

Was mir allerdings negativ aufgefallen ist, ist dass der Knopf sich sehr schwer wieder schließen lässt und auch das öffnen etwas ruckartig ist. Die Lasche allerdings ist etwas länger, was den Planer zu einem perfekten Moppel-Kandidaten macht.

Links ist er ähnlich aufgeteilt wie der Filofax Saffiano (eine Review zu dem gibt es hier) und bietet Platz für Sticky Notes Samples und allerhand Sonstiges. Wenn man den neuen Planer öffnet, lächelt einem aber zuerst der hübsche Todaymarker entgegen, welcher mit goldenen Punkten übersät ist und eine nicht ganz durchsichtige Oberfläche bietet. Das Material ist Plastik und fühlt sich relativ stabil an. Darunter ist ein Flyleaf, dann das etwas durchsichtige Quote-Dashboard mit Goldprägung, dahinter zwei weitere Flyleafs auf denen unten in schöner, geraden Schrift Dashboard steht und dann kommt das eigentliche Dashboard aus Fotokarton ähnlichem Material mit einem bunten Muster.

(Übrigens lassen sich alle Bilder mit einem Klick vergrößern 😉 ) Der erste Divider hat ein schönes Wolken Design und einen Schriftzug auf dem Tab der sagt „Write it Down“. Die Einlagen hinter diesem Divider sind schlicht, hübsch und perfekt für kleine Doodles, Notizen oder Gedankenblitze

Der nächste Divider trägt auf dem Tab die Aufschrift „Memory Keeping“ und hat schon fast Tagebuch Ähnliche Einlagen.

Hinter dem grünen Divider sind diese bunten Zettel, bei denen mir die Funktion noch unklar ist, aber sie sind auf jeden Fall sehr hübsch und lassen sich sicherlich auch gut für Listen oder so verwenden. 🙂

Last but not least kommt natürlich noch der Kalender. Zu dem kann ich eigentlich nicht viel sagen, außer dass mit dem Planer Monats- und Wocheneinlagen kommen, die sehr schön schlicht gestaltet sind, was mir sehr gefällt. Die Monate haben zudem noch eigene Tabs.

Ganz hinten gibt es dann auch noch eine durchsichtige Tasche die oben offen ist und einen kleinen linierten Blog.

So das wars soweit zum Inhalt. Ich werde mich jetzt erstmal ein bisschen im Planer einrichten, aber ich kann sagen das mein erster Eindruck sehr, sehr positiv war! Folgt mir einfach auf Instagram und Facebook um immer auf dem neusten Stand zu sein 😉

8 Gedanken zu “[Review] Websters Pages Colour Crush Planner in Dark Pink

  1. Hallo Antonia,
    auch hier nochmal meinen herzlichsten Geburtstagsglückwunsch an diesem tollen Tag!

    Und viel Spass mit Deinem schicken Filo 🙂

    Onkel Christian.

    Gefällt mir

  2. Pingback: [Dekoration] Lieblings Wochendekorationen (Drei) | FILOFANATIC

  3. Pingback: Das große Filofaxing Ein-Mal-Eins: Marken-ABC, wo sind die Unterschiede? (Teil 3) | FILOFANATIC

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s