[DIY] Notizbuch im Scrapbookstil aufhübschen

IMG_0525*Hallo meine Lieben! Ich war in den letzten Tagen wieder kreativ, aber diesmal hatte das nichts mit meinen Planern zutun! Ich gestehe, ich bin nicht sooo der Scrapbook-Mensch, da ich das Konzept noch nicht so ganz raus habe, aber was nicht ist, kann ja noch werden. Was ich aber von mir zu 100% behaupten kann, ist dass ich Notizbücher liebe und zwar in jeder Farbe, Form und Ausführung. Da könnt ihr wirklich jeden fragen der mich kennt 😉 Und deswegen überkam mich also auch dieser kreative Schub, als ich mein schlichtes, schwarzes Muji Notizbuch aufhübschen wollte, wobei ich ein paar coole Sachen von dem Juli Planner/Project life Kit von Danipeuss benutzt habe.

Ich fange mal damit an, was ihr alles braucht: Klar ein Notizbuch/heft in A5 oder der Größe in der ihr es haben wollt, hübsches (dünneres) Papier, ein paar Sachen zum dekorieren wie z.B. Project Life Karten, Kärtchen zum selbst ausschneiden, Sticker etc. Da ist eurer Fantasie keine Grenze gesetzt. Und natürlich empfiehlt es sich Schere, Kleber und Bleistift zu Hause zu haben.

IMG_0526-2

Ich habe mich für ein schwarzes, dünneres Notizbuch von Muji (ich habe einen Laden in Hamburg) für 2€ entschieden, dazu ein paar hübsche Bastelelemente wie Sticker, Karten etc. von Danipeuss und das Papier ist aus einem Block mit Cardstock von Folia.

IMG_0445 IMG_0453

Zuerst nehmt ihr das Notizbuch und legt es auf euer Papier, benutzt es als Schablone und zeichnet mit eurem Bleistift die Linien ein. Dann wird ausgeschnitten. Ich habe Kleberoller und Flüssigklebe abgeschworen und benutze nur noch meinen Kleberoller von Tesa zum nachfüllen (gibt es bei Rossmann). Hält super und schmiert nicht rum. Damit habe ich dann die komplette Rückseite „befahren“ und dann das Papier genau an die Kanten gelegt und drum geschlagen. Das Gleiche dann mit der anderen Seite. Alles glatt streichen und bei Bedarf überstehende Reste mit der Schere wegschneiden.

IMG_0454

Jetzt ging es ans dekorieren, wobei ich viel hin und her geschoben habe. Beide Karten die ich benutzt habe, sind aus dem Juli Planner/Project Life Kit von Danipeuss, ich habe sie aus einem Cardstock ausgeschnitten. Was ihr auf dem Bild nicht sehen könnt, ist dass man die „Lemonade Karte“ aufklappen kann. Ich habe nämlich von den faltbaren Project Life Karten die dabei waren, eine genommen und die Lemonade Karte oben drauf geklebt, weil ich sie schöner fand. So kann ich theoretisch etwas reinschreiben und dem Buch eine Beschreibung geben oder so ähnlich. Ich hoffe ihr könnt nachvollziehen was ich meine ^^

Den ‚Making Memory‘ Sticker habe ich aus einem Sticker Buch von Danipeuss, wo es ganz viele Sticker zum Thema Familie drin gibt. Also praktisch wenn man doch aktiv Scrapbookt und das nächste Familienalbum gestaltet 😉

Der Hintergrund ist so ein Papierkärtchen von diesem Noted-Block den ihr auf dem Bild seht. Ich weiß nicht ob es einen konkreten Benutzerzweck für diesen Block gibt, den ich einfach noch nicht kenne, aber die verschieden farbigen Kärtchen dadrin sind sehr hübsch und lassen sich gut zum basteln verwenden.

IMG_0527 IMG_0455

Alles zusammen und aufgeklebt sieht dann so aus:

IMG_0525

Was haltet ihr von der Idee, Notizbücher im Scrapbookstil zu verschönern und damit herum zu experimentieren? Und wie findet ihr mein Ergebnis? Und habt ihr das vielleicht eh schon selber gemacht? Wenn ja, wo kann ich die Bilder sehen 😛

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s